chemische Elemente

BLEI: Vorkommen: Pb-Sulfid, -carbonat,...; Endprodukt des Uranzerfalls( Pb208/Pb204,...) Blei hat bestimmtes Isotopenmuster( ? je nach Ausgangsprodukt) im Massenspektrometer untersucht.

Nach mehr Energiezufuhr unterschiedlicher Spin. Angeregter O2 ist aggressiver + reaktionsfreudiger.
Im H2O gelöste Luft hat 3-4 mal so hohen Anteil an Singulett-O2:
pos.: für Fische: kommen mit weniger O2 aus
neg.: Metallteile rosten im H2O schneller.
Angeregter O2: kann Zellen zerstören. Dismutasen machen die gefährlichen O2 unschädlich(schnellsten Enzyme). Als entzündungshemmende Substanz. (muß gespritzt werden); weiße Blutkörperchen (Leukozyt) bringt Bakterium mit HCl oder O3 um (Cl, O2).
Alterung ist zum Teil durch O2 bedingt.
Pflanzen haben Schutz: Carotin ? gelb, wenn Chlorophyll verschwindet Gelbfärbung der Blätter im Herbst.

Verbindungen: O2- Oxid: CaO OZON: O+
O22- Peroxid O O
O2- Hyperoxid
O3- Ozonid
O2+ Dioxigenyl gegenüber Fluor

Ozon: aus O + O2; O2 wird gespalten in O; dazu ist viel Energie notwendig. (Thermisch, geht aber schlecht; starkes UV + Photosensibilatoren; für Praxis: Siemens’scher Ozonator- verspiegelte Röhre.
Spannung 3000 V. O2 ? O2 + O3. Man bekommt bis zu 15% Ozon.
Ozon zerfällt rasch wieder. Zum desinfizieren von Trink- und Abwässern. Muß an Ort und Stelle produziert werden.
Ozon wird auch zum bleichen von Papier, und sterilisieren im Krankenhaus verwendet.
Bodennahes Ozon als Gas aggressiv.
O2 + NO2 ? NO + O3 Stickstoff wirkt als O2 -Überträger. Normal Gleichgewicht auf der linken
Seite. Funktioniert wenn NO-Moleküle entfernt werden ? Radikalreaktionen. Teilstoffe für O3 kommen aus der Natur: N2O (Lachgas ? Wiese), Terpene, CH4,...
?Ozonbelastung ist von Sonneneinstrahlung abhängig. Ozonwolke aus der Stadt steigt auf und wird weitergetragen durch Wind ? Erhöht sich das Land kommt es zur Berührung an Erdoberfläche. ? Gefährlich für Pflanzen und Tiere.

Ozon in Stratosphäre: Schützt Erde vor UV-Licht.(190-254nm).
O2 ?UV 2 O0
H2O ? UV H2? + O0
Luftdichte ändert sich mit der Höhe, Alle 5500 m ändert sich Luftdichte um die Hälfte.
O2 ? 2O0 O3 filtert UV-Licht.
O2 + O0 ? O3 240 nm wird von O3 gefiltert.

Im Körper: H2O ?UV OH. reagieren mit Gewebe ? Zerstörung.
? Erstes Leben kann sich nur im Wasser entwickelt haben ? weil UV-Filter.
O3 ist nicht beständig wenn oxidierbare Stoffe vorhanden, es hat längere Lebensdauer als das bodennahe Ozon.
Je höher die Luftschicht, desto größer ist die Lebensdauer des O3. Die Ozonmenge ist in den Schichten gleich, aber die Konzentration steigt im Vergleich zu den Luftmolekülen nach oben hin.